http://www.schutzhaus-neubau.at/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/128722gaststube_neu.jpg http://www.schutzhaus-neubau.at/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/110715lager_neu.jpg http://www.schutzhaus-neubau.at/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/816658panorama.jpg http://www.schutzhaus-neubau.at/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/992285schutzhaus2.jpg http://www.schutzhaus-neubau.at/components/com_gk2_photoslide/images/thumbm/653213sonnblick.jpg


Der Tauerngold Rundwanderweg

Der Tauerngold Rundwanderweg, welcher Teile des Tauerngold Erlebnisweg und den Gletscherschaupfad beinhaltet, beginnt beim Schutzhaus Neubau (2.175m). Auf einer Panoramatafel neben der Hütte können Sie sich unter anderem über den Verlauf des Weges informieren.

Das Radhaus und die Bremsbahn:

Das Radhaus am GoldbergAls erstes führt Sie der Weg zum Radhaus am Kälberriegel (2.161m) welches sich ca. 200m neben dem Schutzhaus befindet. Das Radhaus war die Bergstation eines 1.500m langen Schrägaufzuges, welcher bis ins Tal führte. Angetrieben wurde dieser durch ein 11 Meter hohes Wasserrad. Die Wagen fassten 800kg "Pochgang" und konnten auch zum Personentransport herangezogen werden.

  • Erbaut: 1831 - 1833
  • In Betrieb: bis 1888

Vom Radhaus führte die so genannte Bremsbahn bis hinauf zum 2.339 Meter hoch gelegenen Knappenhaus. Die Trasse der Bremsbahn ist noch gut zu erkennen und dient heute teilweise als Teil des Tauerngold Rundwanderweges.

Sie gehen jetzt über die Bremsbahn hinauf zum Sonnblickweg. Diesen verlassen sie jedoch schon wieder nach der Überquerung des Gletscherbaches. Hier beginnt der Gletscherschaupfad.

Der Gletscherschaupfad:

Schautafel am GletscherschaupfadDer Gletscherschaupfad führt durch das heute eisfreie Gletscherzungengebiet des Goldberggletschers, vorbei am Obermayer Felsen (2.275m). Dieser vom Gletscher geformte schwarze Buckel wurde zwischen 1885 und 1895 vom Eis freigegeben, welches ihn um 1850 noch 30 Meter hoch bedeckte. Für alle Interessierten wurden entlang des gesammten Gletscherschaupfades Schautafeln aufgestellt, welche Sie über den Rückgang der Gletscher in diesem Gebiet informieren sollen.



Tipp: Wenn Sie zu einer kleinen Brücke über den Gletscherbach gelangen, können sie hier natürlich gleich wieder auf den Tauerngold Erlebnisweg wechseln. Die Wegzeit verkürtzt sich dadurch um die Hälfte.

Das Gletschertor:

Im weiteren Verlauf des Weges gelangen Sie zum derzeitigen Ende des Goldberggletschers, dem Gletschertor (2.350m). Seit 1850 ist der Gletscher um ca. 1100m zurückgegangen. 1930 waren an dieser Stelle noch mehr als 8 Meter Eis.

Sie gehen jetzt wieder zurück in Richtung der historischen Stätten des Goldbergbaues und überqueren wieder den Gletscherbach.

Das Knappenhaus:

Knappenhaus am Rauriser GoldbergDas Knappenhaus (2.339m) und seine umliegenden Anlagen diente den Knappen wärend der Zeit des Goldbergbaues als Wohn-, Schlaf-, und Wirtschaftsgebäude. Der dortige "Bodenstollen" war durch so genannte "Schneekrägen" (eine Art Tunnelsystem) mit allen Gebäuden verbunden. So konnte auch im Winter, wenn alles Meterhoch mit Schnee bedeckt war, Erz abgebaut werden.

Der Weg führt wieder über die noch erhaltene Trasse der Schleppbahn hinaus bis zum Bremserhäusl.

Das Bremserhäusl:

Das Bremserhäusl (2.331m) war die oberste Stelle der Bremsbahn wo sich eine Seilumlenkrolle befand. Hier war der Umladeplatz für das Erz bzw. für die Versorgungsgüter.

Von hier aus führt der Tauerngold Rundwanderweg wieder zurück zum Schutzhaus Neubau.

Bergbauinteressierte können vom Bremserhäusl aus noch den restlichen Tauerngold Erlebnisweg in Richtung Fraganter Scharte gehen. Die weiteren Stationen auf dem Weg sind:

  • Josefstollen (Bergbautechnick)
  • Scheidehalde 3. Hauptstollen (Gold- und Silbererz)
  • Bergschmiede 1. Hauptstollen (Schmied und Markscheider)
  • Endpunkt: Felsrippe nahe Bodnerschacht (Gesteine)

 
Tauerngold Erlebnisweg Die Aussicht Das Schutzhaus Tauerngold Rundwanderweg & Gletscherschaupfad Die Vegetation Tauerngold Rundwanderweg & Gletscherschaupfad Die Vegetation Tauerngold Erlebnisweg Die Rollbahn Tauerngold Erlebnisweg